Die Guntia sippt digital

Einreyten mit ein paar Klicks

Schlaraffen, Burgfrauen, vielliebe Freunde, hört und seht!

Die Guntia trotzt der coronabedingten Auszeit auch in dieser Winterung. Um euch kleine schlaraffische Freuden zu bereiten, werden wir immer dann, wenn Fechsungen zu einer der geplanten Sippungen erstellt und diese in Wort und (bewegtem) Bild aufgezeichnet wurden, hier auf dieser Seite einstellen.

Falls es zum Abruf der Fechsungen bestimmte Dinge zu beachten gibt,

dann findet ihr auch eine entsprechende Anleitung dazu.

Wir hoffen euch so ein wenig des schlaraffischen Spiels in die heimischen Burgen bringen zu können.

Bleibt gesund! Auf ein freudiges Wiedersehen und Lulu, eure Guntia 

Beitrag vom 29. im Ostermond a.U. 162

 

Schlusssippung

Mit einem Klick auf das Bild rechts (linke Maustaste) gelangt ihr zu den Fechsungen.

 

 

Beitrag vom 21. im Eismond a.U. 162

 

Begnungen und Erinnerungen

Mit einem Klick auf das Bild rechts (linke Maustaste) gelangt ihr zu den Fechsungen.

 

 

Beitrag vom 14. im Eismond a.U. 162

 

Literaten: Heinrich Heine

Mit einem Klick auf das Bild rechts (linke Maustaste) gelangt ihr zu den Fechsungen.

 

 

Beitrag vom 7. im Eismond a.U. 162

 

Ehe Neujahr (mit Feuerzangenbowle)

Mit einem Klick auf das Bild rechts (linke Maustaste) gelangt ihr zu den Fechsungen.

 

 

Beitrag vom 20. im Christmond a.U. 161

 

Uhubaumsippung 161

Durch einen Klick mit der rechten Maustaste (bei Handy oder Tablet einfach lange auf dem Bild bleiben) rechts auf das Bild öffnet sich ein Fenster, im dem ihr angeben müsst, dass die neue Seite in einem neuen Fenster geöffnet werden soll. So gelangt ihr zu den Fechsungen: diese könnt ihr einzeln anklicken oder ganz elegant alle Beiträge wie bei einer echten Sippung hintereinander durchlaufen lassen. Hierzu klickt ihr die erste Datei "1 Guntia Rt Guasch Schmierbuchfechsung" an. Diese öffnet sich und links oben erscheint ein Klickfeld mit "Diashow starten". Darauf klicken und genießen - die Fexungen in gedruckter Form bleiben etwa drei Minuten stehen - es bleibt also genug Zeit zum Lesen.